L LOKO

L Loko wurde am 16. November 1992 in Zürich geboren. Seine Eltern stammen aus der Dominikanischen Republik und aus Ungarn.

Die Musik liegt L Loko schon von klein auf im Blut. 2013 machte er erste Erfahrungen im Rappen auf der Strasse und vor den Clubs in Zürich. Er liess sich bei seinen ersten Texten von Kendrick Lamar, J. Cole und A$AP Rocky inspirieren.

L Loko ist wie Drini im Zürcher Kreis 3 Aufgewachsen. Dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft zur Musik und ihrer Begeisterung für die aufkommenden Hip-Hop-Künstler lernten sich die beiden richtig kennen. Sie wohnten an der gleichen Strasse, hatten viele ähnliche Erlebnisse vom Leben und ähnliche Ansichten zum Alltag in Zürich.

2017 veröffentlichte L Loko zwei EP’s – „Willkomme ide Realität“ und „Summer für Summer“ – in denen er seine vielfältige musikalische Begabung zeigte. Im Herbst 2019 erscheint sein Debüt-Album mit Drini als „Sektion Züri“. Sie setzen die Messlatte hoch und streben etwas an, das es im Schweizer HipHop noch nie gegeben hat. Ein Vorgeschmack gab es zuletzt mit den Singels Dinero“, „B.M.W“, „Kollerwiese Vibes“, „NBA“ und „Mula. L Loko will mit der Musik den Leuten eine authentische Sichtweise vom Aufwachsen in der Stadt Zürich zeigen.