L LOKO

Geboren am 16. November 1992 in Zürich. Seine Eltern stammen aus der Dominikanischen Republik und aus Ungarn.

Die Musik liegt L Loko schon seit klein auf im Blut. 2013 machte er erste Erfahrungen im Rappen auf der Strasse und vor den Clubs in Zürich. Er liess sich bei seinen ersten Texten von Kendrick Lamar, J. Cole und A$AP Rocky inspirieren.

L Loko ist wie Drini im „Kreis 3“ Aufgewachsen. Dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft zur Musik und ihrer Begeisterung für die aufkommenden Hip-Hop-Künstler, lernten sie sich richtig kennen. Sie wohnten an der gleichen Strasse, hatten viele ähnliche Erlebnisse und Ansichten vom Leben und Alltag in Zürich.

Im 2017 veröffentlichte L Loko zwei EP‘s, Willkomme ide Realität & Summer für Summer in denen er seine Vielfältigkeit in der Musik zeigte. Am 1. November 2019 erschien sein Debüt-Album mit Drini als „Sektion Züri“. Mit dem ersten Album Platz 5 in den Schweizer Charts sowie Platz 1 bei den Lyrics Awards für das beste Album 2019. Sie setzen die Messlatte hoch und streben etwas an, das es im Schweizer HipHop noch nie gegeben hat.

L Loko will mit der Musik den Leuten eine authentische Sichtweise vom aufwachsen in der Stadt Zürich zeigen.

L LOKO

Geboren am 16. November 1992 in Zürich. Seine Eltern stammen aus der Dominikanischen Republik und aus Ungarn.

Die Musik liegt L Loko schon seit klein auf im Blut. 2013 machte er erste Erfahrungen im Rappen auf der Strasse und vor den Clubs in Zürich. Er liess sich bei seinen ersten Texten von Kendrick Lamar, J. Cole und A$AP Rocky inspirieren.

L Loko ist wie Drini im „Kreis 3“ Aufgewachsen. Dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft zur Musik und ihrer Begeisterung für die aufkommenden Hip-Hop-Künstler, lernten sie sich richtig kennen. Sie wohnten an der gleichen Strasse, hatten viele ähnliche Erlebnisse und Ansichten vom Leben und Alltag in Zürich.

Im 2017 veröffentlichte L Loko zwei EP‘s, Willkomme ide Realität & Summer für Summer in denen er seine Vielfältigkeit in der Musik zeigte. Am 1. November 2019 erschien sein Debüt-Album mit Drini als „Sektion Züri“. Mit dem ersten Album Platz 5 in den Schweizer Charts sowie Platz 1 bei den Lyrics Awards für das beste Album 2019. Sie setzen die Messlatte hoch und streben etwas an, das es im Schweizer HipHop noch nie gegeben hat.

L Loko will mit der Musik den Leuten eine authentische Sichtweise vom aufwachsen in der Stadt Zürich zeigen.

Drini wurde am 23. Juli 1993 in Zürich geboren. Aufgewachsen ist er im Zürcher Kreis 3, doch seine Wurzeln liegen im Kosovo.

An seinem 12. Geburtstag schenkte ihm sein Cousin ein 2Pac-Album. Seine Passion zum Hip-Hop war von da nicht mehr zu stoppen. Seine ersten Versuche, Texte zu schreiben, machte er mit 15 Jahren im Jugendtreff „Kreis 4“.

Mit 20 Jahren, als die damals noch unbekannten Rapper Kendrick Lamar und A$AP Rocky ihre ersten Alben „Good Kid M.A.A.D. City“ und „Long Live ASAP“ herausbrachten, lernte Drini seinen jetzigen Rap-Partner L Loko kennen. Schnell bemerkten die beiden, was sie verbindet: Die Leidenschaft zur gleichen Musik! Sie fanden heraus, dass sie in derselben Wohngegend aufwuchsen und Ihre Wohnungen lediglich zwei Häuserblöcke voneinander entfernt lagen. Tag und Nacht war Drini bei L Loko Zuhause und sie lernten zusammen über Youtube-Beats Texte zu schreiben. Damit war der Grundstein für ihre musikalische Laufbahn gesetzt. Mit ihrer zweiten EP im Jahr 2017 „Willkomme ide Realität“ erwachte erstmals authentischer Zürcher Hip-Hop zum Leben. Im gleichen Jahr releasten sie ihre EP „Summer für Summer“, in der sie den Summervibe in die Zürcher Clubs brachten. Am 1. November 2019 erschien das Debut-Album „Balance“, dass Platz 5 in den Schweizer Charts erreichte und den Lyrics Award gewann für das beste Album 2019..

Drinis Ziel ist, dass seine Musik unter die Haut geht und dass sich die Zuhörer in seinen Beats verlieren können. Zudem möchte er dem Schweizer Publikum mit den Songtexten seine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Zürcher Alltag näher bringen.

DRINI

DRINI

Drini wurde am 23. Juli 1993 in Zürich geboren. Aufgewachsen ist er im Zürcher Kreis 3, doch seine Wurzeln liegen im Kosovo.

An seinem 12. Geburtstag schenkte ihm sein Cousin ein 2Pac-Album. Seine Passion zum Hip-Hop war von da nicht mehr zu stoppen. Seine ersten Versuche, Texte zu schreiben, machte er mit 15 Jahren im Jugendtreff „Kreis 4“.

Mit 20 Jahren, als die damals noch unbekannten Rapper Kendrick Lamar und A$AP Rocky ihre ersten Alben „Good Kid M.A.A.D. City“ und „Long Live ASAP“ herausbrachten, lernte Drini seinen jetzigen Rap-Partner L Loko kennen. Schnell bemerkten die beiden, was sie verbindet: Die Leidenschaft zur gleichen Musik! Sie fanden heraus, dass sie in derselben Wohngegend aufwuchsen und Ihre Wohnungen lediglich zwei Häuserblöcke voneinander entfernt lagen. Tag und Nacht war Drini bei L Loko Zuhause und sie lernten zusammen über Youtube-Beats Texte zu schreiben. Damit war der Grundstein für ihre musikalische Laufbahn gesetzt. Mit ihrer zweiten EP im Jahr 2017 „Willkomme ide Realität“ erwachte erstmals authentischer Zürcher Hip-Hop zum Leben. Im gleichen Jahr releasten sie ihre EP „Summer für Summer“, in der sie den Summervibe in die Zürcher Clubs brachten. Am 1. November 2019 erschien das Debut-Album „Balance“, dass Platz 5 in den Schweizer Charts erreichte und den Lyrics Award gewann für das beste Album 2019..

Drinis Ziel ist, dass seine Musik unter die Haut geht und dass sich die Zuhörer in seinen Beats verlieren können. Zudem möchte er dem Schweizer Publikum mit den Songtexten seine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Zürcher Alltag näher bringen.

MC HERO

Hero, mit bürgerlichem Namen Semir C., Sohn Einwanderer aus Ex-Jugoslawien, kam 1991 in Zürich zur Welt und wuchs im Kreis 3 / 4 (frög ihn!) auf. Früh kam er in Kontakt mit Rap, die Musik, die sein Lebensgefühl perfekt wiederspiegelt. Von Eminem über Deutschrap fand er zu seinem eigenen Style und griff zu Stift und Papier. Fortan schmiedete er an Texten und verarbeitete sein Leben durch Musik.
Früh kam Hero auch mit dem Gesetz in Konflikt und fand Zuflucht im Kampfsport und Rap. Er ist Sympathisant des Fussballvereins FCZ und mit Fangesang, Pyros und Tränengas aufgewachsen. Er steht seit mehr als 10 Jahren auf der Bühne und begeistert seine Fans, die ihm seit jeher treu geblieben sind. Seit dem Frühjahr 2020 ist Hero bei Sektion Züri. Es steht sein erstes Album in der Pipeline. Seine Fans dürfen sich also auf weitere Musik von Hero freuen, wie immer steht Realness im Vordergrund.

MC HERO

Hero, mit bürgerlichem Namen Semir C., Sohn Einwanderer aus
Ex-Jugoslawien, kam 1991 in Zürich zur Welt und wuchs im Kreis 3 / 4
(frög ihn!) auf. Früh kam er in Kontakt mit Rap, die Musik, die sein
Lebensgefühl perfekt wiederspiegelt. Von Eminem über Deutschrap fand er zu seinem eigenen Style und griff zu Stift und Papier. Fortan schmiedete er an Texten und verarbeitete sein Leben durch Musik.
Früh kam Hero auch mit dem Gesetz in Konflikt und fand Zuflucht im
Kampfsport und Rap. Er ist Sympathisant des Fussballvereins FCZ und mit Fangesang, Pyros und Tränengas aufgewachsen. Er steht seit mehr als 10 Jahren auf der Bühne und begeistert seine Fans, die ihm seit jeher treu geblieben sind. Seit dem Frühjahr 2020 ist Hero bei Sektion Züri. Es steht sein erstes Album in der Pipeline. Seine Fans dürfen sich also auf weitere Musik von Hero freuen, wie immer steht Realness im Vordergrund.

JORDAN PARAT

Jordan Parat, 1993 in Zürich geboren. Seine Eltern stammen aus Nigeria
und der Schweiz. Jordan ist mit Musik aufgewachsen, sein Vater ist
Reggae-Musiker. Die Leidenschaft hat er im Blut. In der Heimzeit begann
er erste Texte zu schreiben und diese auf Beats zu rappen. Er
entwickelte verschiedene Styles, die er immer wieder anwendet. Durch
„Stich en Zivi“ im 2018 verschaffte er sich erstmals Gehör auch weit
auserhalb von Zürich. Seit dem Frühjahr 2020 ist er nun bei Sektion
Züri. Es werden Lieder erscheinen, die jeden Musikfan – egal, ob in der
Schweiz oder im Ausland – begeistern.

JORDAN PARAT

Jordan Parat, 1993 in Zürich geboren. Seine Eltern stammen aus Nigeria und der Schweiz. Jordan ist mit Musik aufgewachsen, sein Vater ist Reggae-Musiker. Die Leidenschaft hat er im Blut. In der Heimzeit begann er erste Texte zu schreiben und diese auf Beats zu rappen. Er entwickelte verschiedene Styles, die er immer wieder anwendet. Durch „Stich en Zivi“ im 2018 verschaffte er sich erstmals Gehör auch weit auserhalb von Zürich. Seit dem Frühjahr 2020 ist er nun bei Sektion Züri. Es werden Lieder erscheinen, die jeden Musikfan – egal, ob in der Schweiz oder im Ausland – begeistern.